eine Initiative des
Dortmunder Aktionsbündnis
zum Fairen Handel
Bitte wählen Sie aus den Zielen aus:
Ziele für nachhaltige Entwicklung - SDG*:
*Aus Platzgründen werden nur die Nummern der SDG-Ziele benannt(*):

Termine

  • 02
    Februar 2019
    • Freitag 01.02.2019 - 17:00 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG2

      "Mach was draus: Sei Zukunft!"

      Einführungsveranstaltung zur MISEREOR-Fastenaktion 2019

      Gemeindehaus St. ...

      Einführungsveranstaltung zur MISEREOR-Fastenaktion 2019

      Gemeindehaus St. Ewaldi, Egbertstr. 12, Do-Aplerbeck, Kontakt: Roswitha Göbel-Wiemers, Tel. (02301) 54 71.

  • 03
    März 2019
    • Freitag 08.03.2019 - 10:00 Uhr - 14:00 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG2, SDG8

      "Flower Power"

      Zum Weltfrauentag verschenkt die Verbraucherzentrale faire Rosen.

      Sie will auf ...

      Zum Weltfrauentag verschenkt die Verbraucherzentrale faire Rosen.

      Sie will auf Frauenrechte aufmerksam machen und Arbeiterinnen auf Blumenfarmen im globalen Süden stärken. Außerdem setzt sie sich für mehr faire Blumen in der Stadt ein.
      Kontakt: Kerstin Ramsauer, Umweltberaterin, Tel.: (0231) 72 09 17 - 05, E-Mail: dortmund.umwelt@remove-this.verbraucherzentrale.nrw,
      Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund.

    • Mittwoch 13.03.2019 - 18:00 Uhr -
      SDG1, SDG10, SDG11, SDG12, SDG13, SDG14, SDG15, SDG16, SDG17, SDG2, SDG3, SDG4, SDG5, SDG6, SDG7, SDG8, SDG9

      Kinoabend mit Gespräch: Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

      „Ein Film über die Lösungen die wir brauchen, um den globalen ökologischen ...

      „Ein Film über die Lösungen die wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten.
      Von dem Aktivisten Cyril Dion und der Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“). Mit einer Million Zuschauern in Frankreich. Und einem César als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.“

      Um Menschen zum Engagement für die Eine Welt und für die SDGs zu motivieren wird dieser Film gezeigt, der auf positive Weise die globalen Herausforderungen und bereits vorhandene Ideen aufzeigt. Im Anschluss werden Möglichkeiten zum Engagement und zur weiteren Bildung aufgezeigt (Angebote des IZ3W werden vorgestellt). Eintritt frei, Spenden erwünscht.

       

      Raum vor Ort, Katholische Bildungsstätte, Missundestraße 8, 44145 Dortmund,

      Kontakt: Elisabeth Brachem, Tel. (0231) 28 66 20 63.

    • Sonntag 17.03.2019 - 11:00 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG2, SDG8

      „Eine-Welt-Sonntag“

      mit Fernando Renderos aus El Salvador.

      Gemeindehaus Heilig-Geist, Auf den ...

      mit Fernando Renderos aus El Salvador.

      Gemeindehaus Heilig-Geist, Auf den Porten 8, 44265 Dortmund, Kontakt: Burkhard Hallermann, Tel. (0231) 46 25 89.

    • Freitag 22.03.2019 - 18:00 Uhr - 22:00 Uhr -
      SDG5

      „KochBunt - Zu Gast bei Frauen in Dortmund“

      3 Gänge, 6 Personen, 12 Begegnungen:
      KochBunt ist ein kulinarisches ...

      3 Gänge, 6 Personen, 12 Begegnungen:
      KochBunt ist ein kulinarisches Kooperationsprojekt zwischen dem PSZ der AWO, dem lokal willkommen Brackel/Aplerbeck, donum vitae e.V., dem Fachbereich Wohnen Sozialamt und dem Informationszentrum 3. Welt Dortmund e.V.

      Das Projekt entstand bei einem Treffen vom Netzwerk für geflüchtete Frauen, mit der Idee, möglichst viele neu zugewanderte Frauen und Dortmunderinnen bei einem schönen Erlebnis zu erreichen und in Kontakt miteinander zu bringen. Anmeldungen sind als Köchin, Gastgeberin & Köchin und als Team möglich.

      Kontakt und Anmeldung: Elisabeth Brachem (elisabeth.brachem@iz3wdo.de).

    • Mittwoch 27.03.2019 - 18:00 Uhr -
      SDG12

      Tauschabend

      Kooperation mit dem Gartenprojekt „Tante Albert“ mit wechselnden inhaltlichen ...

      Kooperation mit dem Gartenprojekt „Tante Albert“ mit wechselnden inhaltlichen Schwerpunkten aus dem Bereich Textil und Nachhaltigkeit. Der Tauschabend versteht sich als Vorschlag, Konsum alternativ zu gestalten und dem Überfluss entgegenzuwirken. Außerdem informieren wir über die Bedingungen, unter denen unsere Kleidung hergestellt wird.

       

      Rekorder Dortmund, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund. Kontakt: Elisabeth Brachem, Tel. (0231) 28 66 20 63.

       

  • 05
    Mai 2019
    • Sonntag 12.05.2019 - 11:00 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG2, SDG8

      Verkauf fair gehandelter Rosen zum Muttertag

      Heilig-Geist-Kirche, Auf den Porten 4, 44265 Dortmund, Kontakt: Burkhard ...

      Heilig-Geist-Kirche, Auf den Porten 4, 44265 Dortmund, Kontakt: Burkhard Hallermann, Tel. (0231) 46 25 89.

    • Sonntag 12.05.2019 - 12:00 Uhr - 18:00 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG16, SDG2, SDG8

      „DortBunt“

      Beim Dortmunder Stadtfest in der Innenstadt heißt es wieder:
      „Eine Stadt – ...

      Beim Dortmunder Stadtfest in der Innenstadt heißt es wieder:
      „Eine Stadt – viele Gesichter“. Auf dem Hansaplatz präsentieren sich wieder zahlreiche Dortmunder Akteure des Aktionsbündnisses zum Fairen Handel mit Infoständen unter interaktiven Programmpunkten im Rahmen des „Zeltdorfes der Nachhaltigkeit“.

      Kontakt: Helga Jänsch, Tel. (0231) 50 22 06 7, E-Mail:
      agenda@remove-this.stadtdo.de.

    • Donnerstag 16.05.2019 - Samstag 25.05.2019 - 23:59 Uhr -
      SDG1, SDG12, SDG16, SDG2, SDG3, SDG8

      „Faire Dekade: Faire Kleidung, faire Blumen und faire Textilien in drei Geschäften im Dortmunder Südosten“

      3 x 10 Tage fair einkaufen. Was ist schon fair? Kinderarbeit im Kakoanbau, ...

      3 x 10 Tage fair einkaufen. Was ist schon fair? Kinderarbeit im Kakoanbau, Hungerlöhne bei der Schnittblumenzucht in Afrika sowie einstürzende Fabrikgebäude in der Textilherstellung sicher nicht. Drei Fachgeschäfte im Dortmunder Süd-Osten bieten zehn Tage lang Informationen und Produkte aus Fairem Handel. Kornhaus Naturkost, BlumenCompany Kersting und FairBleiben schließen sich vom 17. bis 26. Mai zusammen und bieten in allen drei Geschäften sowohl Lebensmittel, Blumen als auch Mode aus Fairem Handel sowie Informationen über die entsprechenden Siegel wie Fair Wear Foundation, FlowerLabelProgram, TransFair etc. an. Die drei Inhaber*innen Andrea von der Heydt, Ute Kersting und Stefan Schlepütz arbeiten schon lange Jahre im Dortmunder Arbeitskreis Fairer Handel zusammen und führen die fairen Informationstage bereits zum neunten Mal gemeinsam durch.

      FairBleiben, Andrea von der Heydt, Heiliger Weg 3-5, Telefon: (0231) 53 46 15 52, www.FairBleiben.com,
      Öffnungszeiten: Di.-Fr. 11:00 - 18:00 Uhr, Sa. 11:00 - 15:00 Uhr

      BlumenCompany, Ute Kersting, Lindemannstr. 51, 44137 Dortmund, Tel.: (0231) 12 22 73, www.blumenkersting.de,
      Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08:00 - 18:00 Uhr, Sa. 09:00 - 13:00 Uhr

      Kornhaus Naturkost, Stefan Schlepütz, Lindemannstr. 14, 44137 Dortmund, Tel.: (0231) 10 20 41, www.kornhaus-naturkost.de,
      Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 08:00 - 20:00 Uhr, Sa. 08:00 - 18:00 Uhr.

  • 1

Wiederkehrende Termine

Bistro Karibu - Das Geschmackserlebnis des fairen Handels

SDG 1,2,12,17
eine Verbindung von Nachhaltigkeit und Partnerschaft. Dazu laden wir ein: An jedem letzten Freitag (Ausnahme Juli) im Monat von 18:00 - 22:00 Uhr ins Gemeindezentrum, Ruinenstr. 37. Es werden internationale Gerichte angeboten, die überwiegend aus regionalen sowie fairen Produkten zubereitet werden. Das Bistro Karibu ist eine monatliche Benefiz-Veranstaltung zugunsten der AIDS-Prävention der GENO Community Development Initiative in Bondo/Kenya. Der Weltladen ist während des Bistros zum „Late-Night-Shopping“ geöffnet. Georgsgemeinde, Ruinenstr. 37
Kontakt: Allmut Vierling, Tel.: (0231) 44 60 775, Internet: www.weltladen-aplerbeck.de

Termine zu „Bistro Karibu“:
1. Halbjahr : 25.01. / 22.02. / 29.03. / 26.04. / 31.05. / 28.06.

DER WELTLADEN ALS AUSSERSCHULISCHER LERNORT

 

SDG 4,12,17
Wir bieten eine interessante Unterrichtseinheit für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7, für Konfirmandengruppen und für Kinder im Vorschulalter bei uns im Weltladen Aplerbeck. Dabei werden anhand von Produkten aus dem Food- und Non-Food-Bereich die Besonderheiten des Fairen Handels bei der Produktion und im Vertrieb erarbeitet. Außerdem vermitteln wir einen Überblick über den „Siegeldschungel“, ganz im Sinne einer Handlungsorientierung..

KONTAKT:
Jens Vierling, Weltladen Aplerbeck der Ev. Georgsgemeinde,Ruinenstr. 37,Tel.: (0231) 47 54 01 9, Internet: www.weltladen-aplerbeck.de

Verkauf von fair gehandelten Waren in der Gesamtschule Gartenstadt

SDG 1,2,4,12,17
Jeden Mittwoch in der Mittagspause, Kontakt: Gesamtschule Gartenstadt, Hueckstr. 25, 44141 Dortmund, Tel.: (0231) 94 11 67 - 0,
(In den Ferienzeiten findet kein Verkauf statt).

------------------------

Mehr regelmäßige Termine und Veranstaltungen finden Sie hier

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden